Search
Stadtratswahlen Schaffhausen 2016, Katrin Bernath, Grünliberale
Search Menu

Pro­jekt­wett­be­werb für Neu­ge­stal­tung Kammgarnhof

Für die Neu­ge­stal­tung und Auf­wer­tung des Kamm­garn­hofs inklu­si­ve Ver­le­gung der Park­plät­ze in eine Tief­ga­ra­ge führt die Stadt einen Pro­jekt­wett­be­werb im offe­nen Ver­fah­ren durch. Der Umbau und die Sanie­rung des Kammgarn-Westflügels wer­den sepa­rat im Rah­men eines selek­ti­ven Ver­fah­rens an ein Pla­nungs­team ver­ge­ben. Bei­de Aus­schrei­bun­gen wer­den mor­gen, Frei­tag, 5. März 2021, veröffentlicht.

Nach­dem die Stimm­be­völ­ke­rung Ende August 2020 der Vor­la­ge zur Ent­wick­lung des Kamm­gar­n­are­als zuge­stimmt hat, wer­den nun der Pro­jekt­wett­be­werb für die Neu­ge­stal­tung des Kamm­garn­hofs und die Erstel­lung der Tief­ga­ra­ge sowie die Pla­ner­sub­mis­si­on für den Umbau und die Sanie­rung des Kammgarn-Westflügels aus­ge­schrie­ben. Ergän­zend zu den Vor­ga­ben gemäss der Vor­la­ge «Ent­wick­lung Kamm­gar­n­are­al» wur­den die viel­fäl­ti­gen Anfor­de­run­gen im Hin­blick auf die zukünf­ti­gen Nut­zun­gen in die Aus­schrei­bung aufgenommen.

Mehr Auf­ent­halts­qua­li­tät für alle Altersklassen
Das Kamm­gar­n­are­al ist ein Schlüs­sel­are­al für die Ent­wick­lung der süd­li­chen Alt­stadt. Die Auf­wer­tung des Kamm­garn­hofs soll die Auf­ent­halts­qua­li­tät dort mass­geb­lich erhö­hen. Mit der Ent­wick­lung des Kamm­gar­n­are­als wird die Chan­ce genutzt, einen gros­sen volks­wirt­schaft­li­chen, kul­tu­rel­len und städ­te­bau­li­chen Mehr­wert für die Bevöl­ke­rung und die Regi­on zu schaf­fen. Das Are­al soll Men­schen aller Alters­klas­sen anzie­hen und die süd­li­che Alt­stadt am Rhein spür­bar beleben.

Künf­tig soll der Kamm­garn­hof mul­ti­funk­tio­nal genutzt wer­den kön­nen und auch für tem­po­rä­re Anläs­se wie Kon­zer­te oder Fes­te nutz­bar blei­ben. Die Platz­ge­stal­tung soll den Bedürf­nis­sen der Bevöl­ke­rung, der IWC als Mit­ei­gen­tü­me­rin, der spe­zi­el­len Hof­si­tua­ti­on sowie den Nut­zun­gen in den bei­den Flü­geln der ehe­ma­li­gen Kamm­garn­spin­ne­rei gerecht wer­den. Ein zusätz­li­cher Zugang zum Hof von der Klos­ter­stras­se her wird die Anbin­dung zum Stadt­zen­trum ver­bes­sern. Grün­flä­chen, Bäu­me und Ter­ras­sen sol­len zum Ver­wei­len ein­la­den. Die Park­plät­ze wer­den in eine Tief­ga­ra­ge ver­legt. Der Pro­jekt­wett­be­werb umfasst die Aus­ar­bei­tung des Gesamt­kon­zepts für die Umge­stal­tung des Kamm­garn­hofs in einen attrak­ti­ven und mul­ti­funk­tio­na­len Ver­an­stal­tungs­ort sowie für die ein­ge­schos­si­ge Park­ga­ra­ge unter­halb des Hofs.

Umbau- und Sanie­rung Kammgarn-Westflügel
Für den Umbau und die Sanie­rung des Kammgarn-Westflügels wird par­al­lel zum Pro­jekt­wett­be­werb die Sub­mis­si­on für die Pla­ner­leis­tun­gen aus­ge­schrie­ben. Dabei geht es dar­um, ein geeig­ne­tes Pla­nungs­team für die Pro­jek­tie­rung und Rea­li­sie­rung des Bau­pro­jekts aus­zu­wäh­len. Eine beson­de­re Her­aus­for­de­rung sind dabei die viel­fäl­ti­gen Anfor­de­run­gen für die ver­schie­de­nen öffent­li­chen Nut­zun­gen und der Umgang mit dem archi­tek­tur­his­to­risch und bau­künst­le­risch bedeut­sa­men Bau. Die ehe­ma­li­ge Kamm­garn­fa­brik steht mit ihrer offe­nen Hal­len­kon­struk­ti­on in Beton­ske­lett­stil für die moder­ne Indus­trie­bau­wei­se des frü­hen 20. Jahr­hun­derts. Künf­tig wer­den die Biblio­the­ken Schaff­hau­sen ins Erd­ge­schoss und ins ers­te Ober­ge­schoss ein­zie­hen. Zudem wird es im Erd­ge­schos­se ein Restau­rant geben. Das zwei­te und drit­te Ober­ge­schoss wird künf­tig von der päd­ago­gi­schen Hoch­schu­le genutzt und im vier­ten Ober­ge­schoss sol­len meh­re­re Unter­neh­men aus der Design- und Krea­tiv­bran­che oder aus der Informations- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­in­dus­trie ange­sie­delt werden.

Die Aus­schrei­bungs­un­ter­la­gen wer­den für Inter­es­sen­ten am 5. März 2021 im Amts­blatt ver­öf­fent­licht und sind ab dem­sel­ben Zeit­punkt im Infor­ma­ti­ons­sys­tem über das öffent­li­che Beschaf­fungs­we­sen in der Schweiz, Simap.ch, verfügbar.

Quel­le: Medi­en­mit­tei­lung Stadt Schaffhausen