Search
Stadtratswahlen Schaffhausen 2016, Katrin Bernath, Grünliberale
Search Menu

«Rhein­ufer Ost»: Ganz­heit­li­che Entwicklung

Das Gebiet «Rhein­ufer Ost» öst­lich an die Alt­stadt anschlies­send ver­fügt über unge­nutz­te räum­li­che Qua­li­tä­ten. Die Ent­wick­lung des Gebiets soll nach dem nega­ti­ven Volks­ent­scheid zum Pro­jekt «Gas­sa» gemäss Ent­scheid des Stadt­rats ganz­heit­lich ange­gan­gen wer­den. Um kon­kre­te Vor­stel­lun­gen zur Ent­wick­lung des «Rhein­ufers Ost» als zen­trums­na­hes Erho­lungs­ge­biet und attrak­ti­ver Stand­ort zum Woh­nen, Arbei­ten und für Frei­zeit­ak­ti­vi­tä­ten zu erhal­ten, wird ein städ­te­bau­li­ches Stu­di­en­ver­fah­ren durchgeführt.

Schaff­hau­sen näher ans Was­ser zu brin­gen und die Gestal­tung des Rhein­ufers vor­an zu trei­ben, steht schon lan­ge auf der Agen­da des Stadt­rats. Im Richt­plan Sied­lung, den der Stadt­rat im Janu­ar 2019 beschlos­sen hat, ist das Gebiet «Rhein­ufer Ost» als Gebiet mit gros­sem Ent­wick­lungs­po­ten­zi­al fest­ge­hal­ten. Es ist zen­trums­nah gele­gen und bie­tet viel Poten­zi­al für Erho­lung, Woh­nen und Arbeiten.

Als ers­ter Ent­wick­lungs­bau­stein war das Pro­jekt «Gas­sa – Restau­rant am Rhein mit Platz­auf­wer­tung» geplant. Nach dem nega­ti­ven Volks­ent­scheid hat der Stadt­rat beschlos­sen, die Ent­wick­lung ganz­heit­li­cher anzu­ge­hen, damit das Poten­zi­al, die viel­fäl­ti­gen Inter­es­sen und Bedürf­nis­se, deren Abhän­gig­kei­ten und nicht zuletzt die ver­kehr­li­che Situa­ti­on ange­mes­sen berück­sich­tigt und die not­wen­di­gen Ent­schei­dungs­grund­la­gen erar­bei­tet wer­den kön­nen. Um kon­kre­te Vor­stel­lun­gen zur Ent­wick­lung des «Rhein­ufers Ost» zu erhal­ten, wird ein städ­te­bau­li­ches Stu­di­en­ver­fah­ren durch­ge­führt. In das Ver­fah­ren wer­den nebst den städ­ti­schen und kan­to­na­len Fach­stel­len die rele­van­ten Anspruchs­grup­pen sowie exter­ne Fach­per­so­nen mit­ein­be­zo­gen. Auch die Erfah­run­gen der tem­po­rä­ren Nut­zun­gen wer­den in die wei­te­re Ent­wick­lung des Rhein­ufers im Bereich Fischer­häu­sern bis Gas­werk­are­al einfliessen.

Eine Stu­die zur tech­ni­schen Mach­bar­keit einer Ver­bin­dungs­stras­se von der Rhein­hal­den­stras­se zur Buchtha­ler­stras­se über das Gas­werk­are­al liegt bereits vor. Der Stadt­rat wird den Gros­sen Stadt­rat im Herbst 2021 über die Ergeb­nis­se der Mach­bar­keits­stu­die infor­mie­ren und dabei auch das wei­te­re Vor­ge­hen aufzeigen.

(Medi­en­mit­tei­lung Stadt Schaffhausen)